Gelber Hund

     

Wir unterstützen die Kampagne "Gelber Hund":

Wenn du einen Hund siehst, der ein gelbes Band, eine gelbe Schleife, ein gelbes Tuch oder etwas Gelbes an der Leine, am Halsband oder am Geschirr geknotet trägt – bitte gewähre diesem Hund und seinem/r Besitzer/in mehr Freiraum.

Bitte nähere dich weder diesem Hund noch seinem/er Besitzer/in.

Die gelbe Markierung bedeutet, dass dieser Hund keinen näheren Kontakt zu anderen Hunden oder Menschen wünscht oder verträgt. Wie groß dieser Freiraum sein sollte, unterscheidet sich natürlich von Hund zu Hund und sollte jeweils mit dem/der Besitzer/In geklärt werden.


Warum brauchen manche Hunde mehr Freiraum?

  • Der Hund kann krank sein, u. a. auch ansteckend.
  • Der Hund kann in der Ausbildung sein, z.B. zum Therapiehund, oder einfach im täglichen Training.
  • Der Hund kann sich in der Reha befinden oder einfach alt sein.
  • Der Hund kann ein Hund aus dem Tierschutz sein und hat vor seiner Umgebung noch Angst.
  • Der Hund kann schlechte Erfahrungen gemacht haben und will fremde – egal wie freundliche - Hunde nicht einfach so begrüssen.
  • Es kann sich um eine läufige Hündin handeln.

Es gibt eine Menge Gründe, warum ein Hund mehr Freiraum brauchen kann. Bitte zeige diesen Hunden deinen Respekt, indem du ihnen einen grösseren Freiraum gewährst oder ihnen Zeit zum Zurückziehen gibst.

Die gelbe Markierung am Hund heisst schlicht und einfach "Mein Hund braucht etwas mehr Freiraum als andere. Danke!"

Die Besitzer/innen von ”gelben” Hunden schätzen deine Hilfe und deinen Respekt.

(Übersetzt von Elena Wende www.gulahund.de, Ursprung: www.gulahund.se)

Schweizer Seite: gelberhund.ch

Wenn du diese Kampagne ebenfalls unterstützen möchtest, so kannst du folgendes tun:

- Verbreite diese Information.
- Besitzst du einen "gelben" Hund, kennzeichne ihn gelb und dies deutlich.
- Wenn du gelb markierte Hunde antriffst, verhalte dich so, wie oben beschrieben.

     

Hundewerk bietet ein spezielles Training für "gelbe Hunde" an.